...

... und andere Leckereien

Mittwoch, 3. November 2010

Cake-Pops

First of all: Dear "Bakerella", if you will ever read this: Thanx a lot for your wonderful ideas and your great book! I´m a quiet, but regular reader of your blog!



Da ich mehrere Anfrage zu den bei Helga angebotenen Cake-Pops bekommen habe, will ich nun hier mitteilen wie ich diese zubereitet habe. Und ich möchte gleich dazu sagen, dass weder das Rezept, noch die Idee von mir stammen sondern von der überaus talentierten Bakerella !!! Ich habe von meiner Freundin (winke winke zur lieben Tamara (huhu, du süße! Was macht der Zahn?)) das Buch von Bakerella zum Geburtstag bekommen, daraus habe ich sowohl das Rezept als auch die Anleitung zur Zubereitung (ich habe nur die amerikanischen Maße umgerechnet).




"Yellow Cake"
360 g Mehl
2 TL Backpulver (ich nehme ein ganzes Beutelchen)
1/2 TL Salz
225 g Butter (Raumtemperatur)
450 g Zucker
4 Eier (Raumtemperatur)
einige Tropfen Butter-Vanille-Aroma
250 ml Milch (Raumtemperatur) (ich wiege meine Milch immer ab, also 250 g)

Ich bereite den Teig indem ich erst Butter geschmeidig rühre, mit Zucker, Salz und Aroma und dann die Eier unterarbeite, danach gebe ich Mehl und Backpulver hinzu und ganz zum Schluß dann die Milch. Den fertigen Teig gebe ich in eine mit Backpulver ausgelegte tiefe Backform. Gebacken wird bei ca. 180°C für ca.35 Min.

Den Kuchen ganz auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit das Frosting bereiten:

"Vanilla Frosting"
175 g Butter (Raumtemperatur)
einige Tropfen Butter-Vanille-Aroma
360 g Puderzucker
1 bis 2 TL Milch

Butter mit Aroma schaumig rühren, Puderzucker einrühren und falls benötigt 1 bis 2 TL Milch dazugeben. Es soll eine cremige Masse sein.

Nach dem Auskühlen des Teiges wird dieser in eine große Schüssel gekrümmelt. Ich nehme immer ein Stück Teig und zerreibe es in meinen Händen (es sollten keine groben Stücke mehr vorhanden sein). Wenn das erledigt ist gebe ich das Frosting hinzu und verknete alles gut miteinander. Jetzt kann der Teig in jede beliebige Form gebracht werden.
Vor dem Überzug mit Schokolade müssen die Cake-Balls entweder über Nacht in den Kühlschrank, oder zumindest 15 Min. in den Froster.

Sollen Stäbchen für Lollies in die Balls, dann erst nach dem frostigen Aufenthalt. Ein Holzstäbchen erst in die warme, flüssige Schokolade tauchen und dann in das Bällchen stecken, dann den Ball in die Schoki tauchen.

So, ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren und Geniessen. Falls Ihr noch irgendwelche Fragen haben solltet, immer her damit!


Viele liebe Grüße, Eure Steffi

Kommentare:

Helga hat gesagt…

Ganz lieben Dank für das Rezept. Diese Dinger waren so lecker und das noch Tage später!
LG Helga

Susana Stier hat gesagt…

Liebe Steffi,
bin gerade dabei dein Rezept auszuprobieren. Nur wie stelle ich die "Pops" hin, damit sie trocknen können?? Hilfe! Jetzt sind sie erst mal kalt gestellt und entweder heute Abend oder morgen früh geht's an die Schoki!
Vielen Dank für das tolle und doch einfache Rezept!
Herzliche Grüße,
Susana

Conny hat gesagt…

Vielen vielen Dank für das tolle Rezept - werde ich schnellstens ausprobieren!
LG Conny